Einkommensrunde 2016: Beteiligungsgespräch zur Besoldungsanpassung

 

Die GdP-Vertreter von links nach rechts: Hoffmeister, Buckenhofer, KumorFoto: DGB/Simone M. Neumann

Die GdP-Vertreter von links nach rechts: Hoffmeister, Buckenhofer, Kumor (Foto: DGB/Simone M. Neumann)

Am 20. Juni fand im Bundesinnenministerium das Beteiligungsgespräch zum Bundesbesoldungs- und Versorgungsanpassungsgesetz statt. Dabei wurde die zeit- und inhaltsgleiche Übernahme des Tarifergebnisses auf die Beamtinnen und Beamten beschlossen.

Frank Buckenhofer, stellvertretender GdP-Bezirksvorsitzender und Vorsitzender der Bezirksgruppe Zoll, bekräftigte zudem nochmals unsere Forderung, die Polizeizulage nicht nur zu dynamisieren, sondern auch ruhegehaltsfähig zu machen. Nicht abzuwenden war der im Versorgungsrücklagengesetz geregelte Abzug von 0,2 Prozent. Dieser Abzug gilt jedoch pro Besoldungsrunde nur einmal und wird mit dem ersten Erhöhungsschritt in 2016 abgezogen.

Der Gesetzesentwurf geht Mitte Juli in das parlamentarische Verfahren.

Die Arbeitgeberseite sagte außerdem zu, die von uns angesprochene Verkürzung der wöchentlichen Arbeitszeit, in einem gesonderten Fachgespräch zu erörtern. Ebenso die Kostenübernahme oder Bezuschussung von Jobtickets.

Das Bundesinnenministerium wurde von Staatssekretär Engelke vertreten. Der Delegation des Deutschen Gewerkschaftsbundes unter Führung der stellvertretenden DGB-Bundesvorsitzenden Elke Hannack, gehörten neben Vertretern der DGB Bundesgeschäftsstelle und der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di auch Frank Buckenhofer (stv. Vorsitzender GdP-Bezirk Bundespolizei), Simone Kumor (Justiziarin GdP-Bezirk Bundespolizei) und Christian Hoffmeister (Referent Beamtenpolitik der GdP) an.

Flugblatt vom 20.6.2016 (pdf)

Version für Eindruckvorlagen (pdf)

 Aktuelles
Brexit: Austrittsverhandlungen dürfen nicht zulasten der Bürgerinnen und Bürger Europas gehen
24. Juni 2016 |

Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Reiner Hoffmann, bedauert zutiefst die Entscheidung der britischen Bevölkerung, Europa verlassen zu wollen. "Ich halte die Entscheidung für falsch, aber es ist eine demokratische Entscheidung, sie ...

WAZ: Zusätzliche Fahndungseinheit erst einmal nicht in Sicht
12. Juni 2016 |

"Herr #Schaeuble scheint die polizeiliche Lage nicht ernst zu nehmen" https://t.co/9UpItsLFQY— GdP-Zoll (@gdp_zoll) 12. Juni 2016

DGB zum Bundesteilhabegesetz (BTHG): Entwurf bleibt hinter den Erwartungen zurück
7. Juni 2016 |

Im Koalitionsvertrag haben CDU/CSU und SPD angekündigt, die Eingliederungshilfe zu reformieren und ein modernes Teilhaberecht zu etablieren. Der vorgelegte Entwurf bleibt jedoch deutlich hinter den Erwartungen und den selbstgesteckten Zielen ...

Bundestag berät Gesetzentwurf: Übernahme von Schmerzensgeldansprüchen
30. Mai 2016 |

Die GdP hat sich mit ihrer Initiative zur Übernahme von Schmerzensgeldansprüchen von Beamten durch den Dienstherrn durchgesetzt! In dieser Woche wird derGesetzentwurf im Bundestag beraten. Ein großer  Erfolg für unsere Kolleginnen ...

Neufassung der Ausschreibungsrichtlinien: GdP-Fraktion im BPR fordert Kurskorrekturen statt redaktioneller Kosmetik
14. Mai 2016 |

Bonn/Hilden, 13.05.2016: Nach der ersten ordentlichen Sitzung des Bezirkspersonalrats bei der Generalzolldirektion zeichnet sich Klärungsbedarf hinsichtlich der Zuständigkeiten von Bundesfinanzministerium (BMF) und Generalzolldirektion (GZD) einerseits sowie Haupt- (HPR) und Bezirkspersonalrat ...

DGB und Deutscher Behindertenrat: Teilhabe statt Fürsorge
28. April 2016 |

Mehr Selbstbestimmung, mehr Wahlmöglichkeiten und schnelle Verfahren: Das erwarten DGB und Deutscher Behindertenrat von einem Bundesteilhabegesetz. Leistungskürzungen für Menschen mit Behinderung lehnen beide Organisationen ab, außerdem sollen Familien und Ehepartner ...

Gewerkschaften fordern verhandelbares Angebot
28. April 2016 |

Potsdam/Berlin. Nach massiven Warnstreiks am Mittwoch, an denen sich nach Angaben der Gewerkschaften bundesweit rund 100.000 Beschäftigte beteiligt haben, werden am Donnerstagmorgen die Verhandlungen zwischen den Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes ...

Zollbilanz 2015 – 30 Prozent weniger Kontrollen durch die FKS
26. April 2016 |

Hilden, 26.04.2016:  Am 11.04.2016 hat das Bundesfinanzministerium (BMF) die Jahresbilanz des Zoll für das Jahr 2015 vorgestellt. Die Zahl Prüfungen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) sind im Vergleich zum Vorjahr um ...

Brauchen höheres Rentenniveau, kein höheres Rentenalter
21. April 2016 |

Zum Vorstoß des Bundesfinanzministers das Renteneintrittsalter erhöhen zu wollen, sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach: "Jetzt eine Debatte über ein höheres Rentenalter loszutreten, ist ein billiges Ablenkungsmanöver des Bundesfinanzministers. Damit ist die Rente ...


Besoldungsrecht
Ruhegehaltsfähigkeit der Polizeizulage muss wieder eingeführt werden!
Zum Ausgleich von Unterschieden im konkret-funktionellen Amt gewährt der Gesetzgeber den betroffenen Beamten durch Stellenzulagen eine höhere als die allgemein ...
Tarif (TVöD)
GdP-Vorsitzender Malchow: Warnstreiks erzwingen annehmbares Ergebnis
Potsdam/Berlin. „Das im Gegensatz zum Arbeitgeberangebot heute erzielte Ergebnis der Tarifverhandlungen für Bund und Kommunen haben wir den über 100.000 ...
Ausstattung
Einsatz Massenmigration: Arbeitsplatz Bearbeitungsstraße auf Dauer unzumutbar
Was vielleicht für eine kurzfristige Einsatzmaßnahme taugt, ist für einen mehrmonatigen Einsatz vollkommen ungeeignet. Die zu Bearbeitungsstraßen umfunktionierten Hallen in ...
Zoll
Studie bestätigt GdP-Forderung: Zoll muss schlagkräftiger werden
„Gefälschte Arzneimittel sind das neue Kokain“ Berlin, 14.04.2016. Die Debatten in Deutschland kreisen derzeit um asylrechtliche und grenzpolitische Fragen, aber es ...
Dienstrecht
Zusammenarbeit auf Augenhöhe für Verbesserungen im Bundesbeamtengesetz
Beteiligungsgespräch zum Entwurf eines Gesetzes zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf für Beamte des Bundes und andere Änderungen ...
GdP-Zoll
Gewerkschaft der Polizei im Gespräch mit dem Präsidenten der Generalzolldirektion
Bonn/Hilden, 21.04.2016: Zu einem ersten Gespräch kamen am 20. April 2016 der Präsident der Generalzolldirektion Uwe Schröder und der Vorsitzende ...
DGB
Hoffmann: AfD steht „für alles andere als eine arbeitnehmerfreundliche Politik“
Die AfD spielt mit der Verunsicherung und den Sorgen der Menschen und leitet sie mit einfachen populistischen Antworten in die ...
Aufgaben
WDR: Fehlende Kontrollen untergraben Mindestlohn
"Es sind Zahlen, die aufhorchen lassen. Im vergangenen Jahr haben die bundesweiten Zollbehörden gut 30 Prozent weniger Betriebe kontrolliert als ...
GdP
Zukunftsworkshop der GdP-Frauengruppe
Kolleginnen aus Zoll und Bundespolizei trafen sich am 15. und 16.03.2016 zur 3. gewerkschaftlichen Arbeitstagung "Frauengruppe Zukunftsworkshop". Unter Leitung der Vorsitzenden der ...