Nicht im Regen stehen lassen!

krankenpfleger_geld.jpg

Wie der GdP bekannt wurde, erhalten die Kolleginnen und Kollegen, welche zum Juli diesen Jahres ihre Laufbahnprüfungen erfolgreich abgelegt haben, bis auf weiteres ihre Anwärterbezüge weiter. Erst im Oktober diesen Jahres sollen ihnen ihre vollen Bezüge ausgezahlt werden. Grund hierfür ist das IT Verfahren PVS. Aufgrund dieses Systems wurden die Eingabefristen für Änderungen in der Besoldung mehrere Wochen nach vorne verlegt.

Das Bestehen der Laufbahnprüfungen ist in vielen Fällen jedoch mit  Wohnungssuche, Umzugskosten und Kautionshinterlegung verbunden. Dies mehrere Monate mit Anwärterbezügen zu bestreiten ist oftmals nicht möglich.

„Ein Unding“ so Ulf Umbach, Vorsitzender der Kreisgruppe Rheinland „dass man die jungen Kolleginnen und Kollegen so im Regen stehen lässt.“

Die GdP hat dieses Problem auf dem Schirm und steht hierzu bereits mit dem BMF in Kontakt um eine zeitnahe Lösung für die rund 500 Kolleginnen und Kollegen erreichen. Wir werden weiter berichten.


Themenbereich: Ausbildung | Drucken